Jahreshoroskop Steinbock: 8. Januar ist ein wichtiger Tag

Was hat der Steinbock, das andere Sternzeichen am 8. Januar nicht haben? Genau, er profitiert von den Sternen, die sich scheinbar zusammengetan haben, um ihn ganz nach oben zu pushen. Und dafür muss der Steinbock nicht mal viel tun!

8. Januar Horoskop: Steinbock bekommt alles, was er will

Natürlich ist es leicht übertrieben zu sagen, dass der Steinbock alles bekommen wird, was er will. Aber er ist nahe dran! Das Jahreshoroskop zum 8. Januar sieht so vielversprechend aus wie lange nicht und könnte durchaus bedeuten, dass andere Sternzeichen am 8. Januar neidisch werden.

Doch der Steinbock kann gar nichts dafür, denn Jupiter arbeitet kräftig daran, es ihm gut gehen zu lassen. Im Laufe des Jahres werden dann noch Saturn und Mars dazustoßen, auch Venus steuert ihren Teil dazu bei, dass es dem Steinbock gut geht.

Die Astrologie zum 8. Januar verspricht daher alles erdenklich Gute. Ein bisschen was dafür tun muss aber auch der Steinbock, wenngleich sein Anteil verschwindend gering ist.

Natürlich ist es leicht übertrieben zu sagen, dass der Steinbock alles bekommen wird, was er will. Aber er ist nahe dran!  ( Foto: Shutterstock-Dzhulbee)

Natürlich ist es leicht übertrieben zu sagen, dass der Steinbock alles bekommen wird, was er will. Aber er ist nahe dran! ( Foto: Shutterstock-Dzhulbee)

Beruf und Finanzen für den 8. Januar: Jahreshoroskop lässt Steinbockherzen höherschlagen

Kaum ein Tag ist wie der 8. Januar astrologisch gesehen derart richtungsweisend. Das Horoskop für den 8. Januar zeigt für Steinböcke nämlich, dass es ihnen im kommenden Jahr blendend gehen wird.

Sie werden ein Projekt abschließen können, klettern die Karriereleiter hoch oder gewinnen neue Geschäftskunden, um die sie bereits lange gerungen haben. Dabei heben Steinböcke aber nicht ab, sondern sie genießen still ihren Erfolg und bleiben trotz allem jedermanns Freund und gern gesehener Partner.

Der berufliche Erfolg, der im Horoskop für den 8. Januar angekündigt wird, zeigt sich überdies in der finanziellen Lage des Steinbocks. Fehlinvestitionen wird er im kommenden Jahr selten tätigen und wenn, dann braucht es schon sehr wenig Überlegung und fast schon zielstrebige Fehler, um das Geld falsch zu investieren. Auch wenn er vielleicht keine Reichtümer gewinnt, wird der Steinbock doch gut über die Runden kommen.

Video: Sternzeichen Steinbock: Das ist typisch für dich! ♑ | HOROSKOPE

Gesundheit und Familie für den 8. Januar: Jahreshoroskop zeigt privaten Erfolg für Steinböcke

Allgemein sind Steinböcke Menschen, die von jedermann gemocht werden. Sie sind gern gesehene Partygäste, liebe Verwandte und vertrauenswürdige Freunde. Leider werden sie von anderen Menschen daher auch gern ausgenutzt, doch nun zeigen die Sternzeichen am 8. Januar, wer wirklich zum Steinbock steht.

Dieser sollte sich für das nächste Jahr unbedingt vornehmen, sich nicht mehr so stark ausnutzen zu lassen und ab und zu doch einmal „nein“ zu sagen. Denn ansonsten könnte es durchaus sein, dass die Gutmütigkeit des Steinbocks zu seinem eigenen Nachteil gereichen wird. So kann das Sternzeichen am 8. Januar zwar noch guten Mutes in die Zukunft blicken, viel Arbeit und ständige Sorge um andere können aber auch krank machen!

Doch das lässt sich vermeiden, denn das Jahreshoroskop für den 7. und 8. Januar zeigt auch, dass der Steinbock bei genügend Achtsamkeit ein gesundheitliches Hoch erleben kann. Letzten Endes wird der 8. Januar astrologisch gesehen zum wichtigen Dreh- und Angelpunkt, denn hier legt der Steinbock den Grundstein für ein hoffentlich gesundes Jahr 2021.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply